Mitgliedschaft

Sie arbeiten mit PAISY und wollen aktiv werden?
Beantragen Sie die kostenlose Mitgliedschaft, wir freuen uns auf Sie!
Zum Anmeldeformular ...

 

 

 

Besuchen Sie auch die ADP-Internetpräsenzen:

Willkommen

Ziele und Aufgaben der PAISY-Benutzergruppe

Partnerschaftliche Interessenabstimmung und Zusammenarbeit zwischen PAISY-Benutzern und PAISY-Hersteller zum Zweck des Ausbaus und der Verbesserung von PAISY, insbesondere

  1. Einflussnahme auf die PAISY-Entwicklung nach den Erfordernissen der Hardware und Systemsoftware
  2. Funktionserweiterung und -verbesserung
  3. Schnittstellenabstimmung
  4. Planungsinformation
  5. Informationstransfer der PAISY-Benutzer untereinander und mit dem PAISY-Hersteller

AK 1: Grundsatzfragen und Meldeverfahren

Sprecher: Herr Bentlage, Landeshauptstadt Hannover - Stellv. Sprecher: Herr Kuhl, Zurich Service

  • Übergeordnete Behandlung von allgemeinen PAISY-Themen
    - Wartung
    - Beta-Tests
  • PAISY-Datenmodell
    - Satzstrukturen
    - Schlüssel
  • Meldeverfahren
    - Schnittstelle für Meldungen von/zu den Krankenkassen
    - Schnittstelle zur "Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen"
    - Schnittstelle zum ELSKOMFORT
    - Zentrale Pflege der Krankenkassen-Beitragssätze
    - Schnittstelle REHADAT/ELAN
    - DATÜV/ZVE (PAI300)
  • zusätzlich alle Themen zu PAISY-INFO und sonstigen Tools 
    - Schnittstelle AO
    - Pflege Gemeindeschlüssel

  • Druckfunktionen generell (PAILST etc.)
  • ADP Report
  • FIBU Connector
  • Neue Komponenten, sofern sie nicht einem anderen Arbeitskreis zugeornet sind

AK 2: ADP Report

Sprecher N.N. - Stellvertr. Sprecher: N.N.
Kommissarischer Ansprechpartner: Herr Mokri, FA. Werzalit

  • Alle Themen, die speziell ADP Report betreffen (Plattformunabhängig).

    Dazu gehören:
  • Erstellung, Änderung und Nutzung von Reports
  • Wartung von ADP Report
  • Business Objects
  • Designer

 

(Hinweis: Bis 2012 wurden im AK2 die Themen rund um die Dialogprogramme behandelt. Dies erfolgt nun mit im AK1).

AK 3: Zeitwirtschaft

Sprecher Herr Stein, Die Bahn AG - Stellvertr. Sprecher Herr Nunez-Kraft, Lear Corporation GmbH

  • Alle Themen rund um Zeitarten und PAI022
  • inkl. ZE-Funktionen des PAI002-Dialog
  • ZE/VD-Synchronisation

AK 4: Abrechnung

Sprecher: Herr Latsch - Stellvertr. Sprecherin: Frau Diehl, Die Bahn

  • Alle Themen rund um Lohnarten und Abrechnungsprogramme
    inkl. Abrechnungs-Funktionen des PAI005-Dialog
  • DEÜV
  • PAILKU
  • PAILZT
  • Darlehensabrechnung
  • Betriebliche Altersversorgung

AK 5: Verträge

Sprecher: Herr Heppes, Bela - Stellvertr. Sprecher: Herr Rautenhaus, Bremer Rechenzentrum

  • Grundsätzliche Klärung der vertraglichen Regelungen
    zwischen der Firma ADP und den Kunden mit den Schwerpunkten
  • Planungssicherheit
  • Preisstabilität
  • Preistransparenz
  • Vereinheitlichung vertraglicher Eckpunkte (z.B. Kündigungsfristen)

AK 6: PAISYadvancedHCM

Sprecher Herr Heibel, Daimler AG

  • alle Fragen, die speziell PAISYadvancedHCM betreffen und in den anderen AK nicht behandelt werden bzw. Besonderheiten von PAISYadvancedHCM darstellen

AK 7: PAISY C/S

Sprecher Herr Schiffer, Landeshauptstadt Hannover - Stellvertr. Herr Geiß, Fa. ALD Vacuum Technologies GmbH

  • alle Themen rund um die Besonderheiten der C/S-Systeme einschl.
  • PAISY-Batchabläufe
  • PAISY CSX, PAISY@Web
  • Interaktives Abfragesystem (IAS)

AK 8: Travel

Sprecher: Herr Lenfers und Herr Bielenberg, Signal-Iduna

  • Travel Line / Travel@Web,
  • d.h. alle Themen zu Reisekostenabrechnung einschl. deren Schnittstellen zur Personalabrechnung und Buchhaltung
  • einheitliche Standards PAISY und Travel

AK 9: PAISYadvanced

Sprecher: Herr Beilhack, Stadt Rosenheim - stellv. Sprecher: Herr Michel Kanngießer, Landwirtschaftskammer NRW

  • Alle Themen, die speziell die Entwicklung im Umfeld PAISYadvanced betreffen und nicht bereits in einer der anderen o.g. Arbeitskreise als generelle Themen behandelt werden.
  • Hierzu gehören auch:

     -     Dialog-Anwendung

     -     Berechtigungstool Patronus

     -     Schnittstellen (Report, Archiv, Travel, etc.)

     -     Besonderheiten im Batch

     -     Advanced Designer

Die Arbeitskreise sind Einrichtungen zur Lösung vorgegebener Aufgaben und Abstimmung mit den zuständigen Vertretern des Herstellers. Mehr ...

Für die Dokumentation und Diskussion nutzen die Arbeitskreise ihren Mitgliederbereich.

Mitglied der PAISY-Benutzergruppe kann jedes Unternehmen werden, das PAISY einsetzt. Die Mitgliedschaft verpflichtet jedes Mitglied zur aktiven Mitwirkung an der Benutzergruppe.

Mehr ...